A+ A A-

Im Paradies

paradies01 Abgesehen vom Großraum Asuncion ist Paraguay ein Land für Idealisten, Abenteurer, Pioniere und für Menschen, die Natur lieben, die mit ihr und nicht gegen sie leben wollen, welche die Gaben und die Schönheit wertschätzen, aber auch mit den Widrigkeiten derselben klar kommen.
Stromausfälle und keine Verbindung ins Internet gehören zum Alltag, Hochglanzpolierte Einrichtungen sind zwar möglich, aber je nachdem an welcher Stelle man sich niederlässt nicht wirklich sinnvoll und Badezimmer bestehen hier aus Kompostklo im Freien und ein Waschplatz im Haus, bzw. der Hütte.

In Paraguay auf dem Land zu leben bedeutet auch sich zu allererst ein hohes Maß an Selbstverantwortung aufzuerlegen. Ein kleiner Garten mit Anbau für ein paar Grundnahrungsmittel ist zwar nicht zwingend erforderlich, aber ratsam. Es gibt überall sog. Despensas, ähnlich der kleinen Tante Emma Läden, die es früher in Deutschland gab. Da bekommt man das wichtigste für den täglichen Bedarf und in der Regel kann man dort auch Bestellungen aufgeben, falls man mal weniger gefragte oder gerade nicht verfügbare Dinge braucht.

paradies02 Was auf jeden Fall in den Garten gehört, sind Kräuter aller Art. Nicht nur um die Küche zu verfeinern, sondern auch um mal ein Unwohlsein oder kleine Verletzungen zu behandeln. Das eine oder andere kann man sich ja bereits aneignen bevor man her kommt und alles andere lernt man hier. Überhaupt, daß was man gedenkt hier zu tun, auch bereits im Herkunftsland zu tun ist durchaus sinnvoll.